Presse

SR 3 - Krimitipp: Tot überm Zaun

30.09.2017

 

Ulli Wagner vom SR 3 kommt zum Ergebnis: "Tot überm Zaun ist fast schon eine Krimi-Komödie. Neben einer ganz besonderen Mutter-Tochter-Beziehung und Elfen, Esoterik, Pflanzenkunde und Kuchenrezepten geht es aber auch um die Frage: Wer ist für die Morde in der Schrebergartenkolonie verantwortlich?"

 

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=54767

Rezension in der Huffington Post
12.09.2017

 

"Ein ausgesprochen unterhaltsamer, im besten Sinne leichter Krimi mit viel Atmosphäre, bei dem die handelnden Figuren im Mittelpunkt stehen." Zu diesem Ergebnis kam Anette Tracks in der Huffington Post.

 

http://www.huffingtonpost.de/annette-traks/rezension-zu-tot-uberm-za_b_17971104.html

Buchvorstellung Center TV Düsseldorf

31.08.2017

 

Der Direktlink zu Center TV mit dem Video: https://www.centertv.de/2017/08/31/talk-buchvorstellung/

 

Man kann morden und es ist trotzdem lustig
Von Judith Pohl in der Rheinischen Post 17.08.2017

 

Autorin Ella Dälken hat einen neuen Krimi veröffentlicht. "Tot überm Zaun" heißt er und spielt in einem Düsseldorfer Schrebergarten.

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/kultur/man-kann-morden-und-es-ist-trotzdem-lustig-aid-1.7017730

 

 

 

Spendenrekord beim Krimitag im Landgericht
Bericht im Düsseldorfer Anzeiger

 

Über einen Spendenerlös von 1760 Euro freute sich am Ende des großen Krimiabends am Donnerstag im Düsseldorfer Landgericht Elisa-Marie Kemper vom Förderverein des Trebecafés für obdachlose Mädchen auf der Kölner Straße.

 

http://www.duesseldorfer-anzeiger.de/die-stadt/spendenrekord-beim-krimitag-im-landgericht-aid-1.6453714

 FOTO: Elisabeth Stöve
Im Bild: Klaus Stickelbroeck (von links), Elisa Marie Kemper (Trebecafé), Dr. Bernd Scheiff (Landgericht), Ella Dälken, Brigitte Lamberts, Sibyl Quinke, Horst Eckert, René le Riche (Moderator)  

Eine mörderische Nacht

Bericht von Angela Wilms-Adrians in der Rheinischen Post

Zur Krimi-Ladies-Night im BIS waren auch viele Männer gekommen - offensichtlich furchtlos, obwohl es dieses Mal hieß: "Frauen morden eben anders." Unterstützt von acht Krimi-Autorinnen hatte Claudia Uebach-Pott die Blutspur der elften Mönchengladbacher Krimitage weiter ausgelegt.

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/eine-moerderische-nacht-mit-mutigen-maennern-aid-1.5543814

Foto: Jörg Knappe