Aktuelles

Tot überm Zaun. Cosma Pongs ermittelt

 

Mitte August 2017 erschien beim Heyne Verlag mit Tod überm Zaun. Cosma Pongs ermittelt der erste Fall rund um die skurrile Ermittlerin Cosma Pongs.

 

Zum Inhalt:

Cosma Pongs heißt eigentlich Renate und ist mit Mitte 60 im besten Alter. Sie ist leidenschaftliche Krimiautorin und will nur eins: ihr Fachwissen in die Praxis umsetzen. Leider fehlt es im beschaulichen Düsseldorf an Verbrechen. Doch dann stößt Cosma beim Spaziergang in den benachbarten Schrebergärten auf eine Leiche. Endlich ein Mordfall für sie!
Ihre Tochter, Kriminalhauptkommissarin Paula Pongs, sieht das jedoch völlig anders. Die verbietet sich jegliche Einmischungen in die Ermittlungen. Davon lässt sich Cosma nicht abhalten, denn als erfahrene Krimiautorin weiß sie: Der Mörder kehrt immer an den Tatort zurück. 

 

Heyne Verlag

Taschenbuch, Klapperbroschur, 384 Seiten
ISBN 9789-3-453-42164-6
€ 9,99 (D) / € 10,30 (A) / 13,90* CHF (*empfohlener Verkaufspreis)

 

Zur Leseprobe

 

 

Vorschau

 

Ein einsamer Landgastof. Ein Moor, dass alles verschluckt. Ein Ermittlerduo Widerwillen.

 

Im Juli 2018 kommt der zweite Band der Cosma Pongs-Reihe in die Läden und es wird wieder spannend:

 

Ausgerechnet in einem einsamen Hotel im Moor führt die Düsseldorfer Kriminalpolizei einen Profilingworkshop durch. Da muss ja was passieren, glaubt Hobby-Krimiautorin Cosma Pongs und mietet sich in das Hotel ein. Sehr zum Unmut ihrer Tochter, Kriminalhauptkommissarin Paula Pongs. Und tatsächlich: Während Paula mit dem smarten Gerichtsmediziner Doc Fischgrät einen lauschigen Abend in der Hotelbar verbringt, stürzt der arrogante Star-Profiler vom Balkon seines Hotelzimmers und landet direkt vor Cosmas Füßen. Ein Mord, das steht für Cosma außer Frage.

Cover Nur fünf Tage

An der Wand sammelt sich Kondenswasser. Winzige Tropfen auf rauem Putz. Ihre Zunge fährt über die modrige Wand, kleine Stellen Putz brechen ab, bleiben an ihrer Zunge kleben. Doch sie braucht das Wasser. Sie hat Durst.

 

Eigentlich will Kommissar Redding nach dem Tod seiner Frau nur eins: seine Ruhe. Doch dann verschwindet die 20-jährige Bankierstochter Charlotte - und Redding sieht sich mit der Frage konfrontiert, wer grausam genug ist, das Mädchen qualvoll verdursten zu lassen. Ihm bleiben fünf Tage, um Charlotte zu finden.

 

***

 

Die erste Idee für „Nur fünf Tage“ kam mir beim Erkunden der verlassenen Gerresheimer Glashütte. Nach und nach kamen weitere Überlegungen dazu, es entwickelte sich ein Plot. Und dann hat sie mich nicht mehr losgelassen, diese Geschichte von Charlotte, die langsam in ihrem Gefängnis verdurstet.

 

„Nur fünf Tage“ im August 2014 beim Sieben Verlag erschienen.

 

ISBN 978-3864433344, Broschiert: 12,90 Euro, Ebook 6,99 Euro

 

Leseprobe als pdf

 

Leseprobe in Buchformat